Die Unitymedia Kabel BW GmbH, ein erfolgreiches deutsches Netzbetreiberunternehmen, ist aus der Fusion der zwei Unternehmen Kabel BW und Unitymedia entstanden. Seit dem Zusammenschluss im Juli 2012 ist das Unternehmen so der zweitgr√∂√üte Kabelnetzanbieter in Deutschland nach Kabel Deutschland und versorgt etwa 12,6 Millionen Kunden mit digitalem und analogem Fernsehen und Radio, Telefondiensten und der M√∂glichkeit, mit 100 Mbit pro Sekunde oder mehr im Internet zu surfen. In den Bundesl√§ndern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-W√ľrttemberg ist Unitymedia Kabel BW sogar der f√ľhrende Anbieter von Medien- und Kommunikationsdiensten. Zum 30. Juni 2012 verzeichnete das Unternehmen 7 Millionen Kunden mit 6,7 Millionen TV Abonnements (inklusive 2,1 Millionen Digital TV Abos), 2 Millionen Internet- und 2 Millionen Telefonie-Abos.

Nicht nur die Ballungsgebiete werden von dem Anbieter versorgt, sondern auch l√§ndliche Gegenden. Dank einer Aufr√ľstung des Netzes auf den √úbertragungsstandard EuroDOCSIS 3.0 wurde dieses weiter beschleunigt, was seit dem 31. Dezember 2011 daf√ľr sorgt, dass rund 97 Prozent der 12,5 Millionen bidirektional aufger√ľsteten Haushalte inzwischen ihr Internet mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbits pro Sekunde empfangen k√∂nnen. So k√∂nnen auch Haushalte, die nicht zentral liegen auf ein schnelleres und g√ľnstigeres Internetangebot zugreifen, egal wie weit entfernt die jeweilige Wohnung vom n√§chsten Netzknotenpunkt liegt. Unitymedia Kabel BW ist au√üerdem bisher das einzige Unternehmen in Deutschland, das die von der Bundesregierung f√ľr 2014 anvisierten Breitbandziele schon jetzt erf√ľllen kann.

Mit seinen rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist dies au√üerdem ein Unternehmen, das zahlreiche Arbeitspl√§tze bietet und durch die hohen Mitarbeiterzahlen seinen Kunden einen noch besseren Service gew√§hrleisten kann. Ziel von Unitymedia Kabel BW ist es, so viele Menschen wie m√∂glich mit den verschiedenen Medien wie Internet oder Fernsehen versorgen zu k√∂nnen und dank neuster Technologien es auch denjenigen zu erm√∂glichen, die nicht in Gro√üst√§dten mit den besten Anbindungen leben. Zudem spielen der Schutz Minderj√§hriger bei der Nutzung digitaler Dienste, Datenschutz und Sicherheit f√ľr Verbraucher sowie gute Arbeitsbedingungen f√ľr die Mitarbeiter des Unternehmens eine gro√üe Rolle.

Quelle: Statista